Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 23. November 2016

sein Blick




sein Blick –
flammend rot
der wilde Wein



(his look – / flaming red / the wild wine)

Gerda Förster




(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************




Der wilde Wein

Der wilde Wein, der das Spalier umflicht,
Sein grüner Vorhang schützt uns vor den andern.
Hier sieht uns niemand. Nur die Stunden wandern
An uns vorbei, und die auch sehn uns nicht.

Der Mittag schläft. Sogar der Sonnenschein
Liegt müde atmend auf den bunten Beeten.
Und wär' der Engel nicht zu uns getreten,
Der Liebe heißt, wir wären ganz allein.

Georg Busse-Palma (1876-1915)
Aus der Sammlung Lottchen