Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 14. März 2015

Märzwind





Märzwind
wie wärmend
dein junges Lächeln ist




(March wind / how warming / your young smile)

Birgit Schaldach-Helmlechner
 
 
 
***************************************************************



Märzwind

Der Märzwind wühlt im jungen Holz
Mit ungestümem Brausen,
Als wollt' er all des Waldes Stolz
Zerknicken und zerzausen.
O Märzwind, du betrügst uns nicht!
Du bringst den Frühling mild und licht.
Klar schimmert schon sein Angesicht
Durch all dein grimmes Hausen.

Im Herzen flutet mir zur Stund'
Ein ungestümes Wühlen,
Als wollt' es tief in seinem Grund
Erschüttern all mein Fühlen.
Du wildes Drängen, sag mir fein,
Bringst du den jungen Lenz herein,
Um, was hier glüht mit heißer Pein,
In Liebeslust zu kühlen?

Otto Baisch (1840-1892)