Dieses Blog durchsuchen

Montag, 5. Dezember 2016

Winterreise





Winterreise
wir teilen unser Schweigen
mit dem Wald




(Winter travel / we share our silence / with the forest)

Ilse Jacobson




(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************



Schweigen im Walde

Still! Schweigendes Geheimnis künden
Will weltverloren sich. Kein Laut.
In dämmergrünen Waldesgründen
Auf Rehes Spur
Das Einhorn nur
Groß auf des Mooses Sonnenzittern schaut.
Wenn jetzt ein Zweig zur Erde fiele,
Es wär’ ein Lärm in heiliger Ruh,
Frau Märe schaut dem stummen Spiele
Seltsamer Lichter staunend zu.
Die Flecken an den Stämmen funkeln,
Die Pilze leuchten plötzlich hell,
Auf einmal liegt der Wald im Dunkeln,
Laubgeister wispern leis und flüstern,
Sacht tränkt das Einhorn sich am Quell.

Karl Henckell (1864-1929)
Aus der Sammlung Neun Böcklinbilder