Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Feierabend






Feierabend 
der Glühwein vertreibt 
das Sie




(after work / mulled wine drives out / the Sir)

Ralf Bröker




***************************************************************



Feierabend

Sie nähte und-nähte mit emsiger Hand
Und hielt sich gefesselt an all den Tand
Bis zum späten, gestirnten Abend.

Und dachte geduldig, wie nichtig der Tag
Voll kleinlicher Mühsal hinter ihr lag,
Der so golden am Morgen begonnen.

Da riß ihr der Faden, da riß die Geduld,
Ein jähes Erglühn ihres Herzens war schuld —
Da warf sie die Linnen zur Erde;

Riß übermüthig das Fenster auf
Und hielt sich am Pfosten und schwang sich hinauf,
In der Nacht und im Freien zu stehen.

Und trank wie verschmachtend des Winters Hauch
Und dachte der ärmeren Schwestern auch
Und genoß die Gefahr ihres Todes.

Frieda Port (1854-1926)
Aus der Sammlung Im Vorübergehen