Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 29. Januar 2014

Allein im Mondschein






Allein im Mondschein
noch leis singend übers Eis
Kindertotenlied





(Alone in the moonlight / still singing across the ice / Kindertotenlied)*


Beate Conrad



* Songs on the Death of Children, a collection of about 400 poems by Friedrich Rückert, a German poet. Also a song cycle of five of Rückert's poems selected and set to music by Gustav Mahler, an Austrian composer. 

***************************************************************  


Kindertotenlieder

Im Dezember 1833 waren alle 6 Kinder Friedrich Rückerts (1788 - 1866), einem deutschen Dichter, an Scharlach erkrankt. Am 31. Dezember 1833 starb Rückerts jüngstes Kind, die einzige Tochter Luise (* 25. Juni 1830). Am 16. Januar 1834 starb Rückerts Sohn Ernst (* 4. Januar 1829). Die anderen vier Kinder erholten sich von der Krankheit.
Unter dem Eindruck des Todes seiner Kinder schrieb er 428 Gedichte, die er als "Kindertodtenlieder" bezeichnete.
Gustav Mahler (1860 - 1911), ein österreichischer Komponist, vertonte 1901 drei Gedichte Rückerts und 1904 zwei weitere und schuf den Zyklus der Kindertotenlieder. Dadurch erlangten Rückerts Gedichte einen höheren Bekannheitsgrad.
Unter der Leitung Mahlers wurden die Kindertotenlieder am 29. Januar 1905 in Wien uraufgeführt.
Nachfolgend der Text des ersten Kindertotenliedes. 


Nun will die Sonn' so hell aufgehn,
Als sei kein Unglück die Nacht geschehn!
Das Unglück geschah nur mir allein!
Die Sonne, sie scheinet allgemein!
Du mußt nicht die Nacht in dir verschränken,
Mußt sie ins ew'ge Licht versenken!
Ein Lämplein verlosch in meinem Zelt!
Heil sei dem Freudenlicht der Welt!

Friedrich Rückert