Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 24. Juni 2018

Schreibblockade





Schreibblockade
wie das Mondlicht spielt
mit kahlen Wänden





(writer's block / how the moonlight plays / with bare walls)

Diana Michel-Erne



(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************



Jetzt mag der Mond auf Mosaiken spielen

Jetzt mag der Mond auf Mosaiken spielen,
In stillen Kirchen, die man schüchtern meidet,
Beweint sein Licht den Heiland wohl, der leidet,
Weil die Geschöpfe ihrem Nichts verfielen.

Auch knieen blasse Schatten auf den Dielen
Und thränen, schwören, da die Nacht verscheidet:
So wird der Schein, der ihren Schein umkleidet,
Dort eingehn, hinter steilen Lichtprofilen.

Mein Augenblick, mein Traumgeschick wirft Schatten.
Was halte ich? Verlassen wir uns ganz?
Ich werde ja und mag schon langst ermatten.

Ich webe mich empor mit fernem Glanz:
Gestalten, die mich einst verleiblicht hatten,
Erschaut mein leises Wiedersein Byzanz.

Theodor Däubler (1876-1934)