Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 24. Mai 2016

crescendo





crescendo
am frühlingsweiher
himmel sammeln*




(crescendo / at the spring pond / collections from heaven)

Helga Stania




*(Erstveröffentlichung: Haiku heute Juni-Ausgabe 2013)
**************************************************************




Das Blau

Ich bin das Himmelsblau, das nichts bedrängt.
Das Schwebende, das nicht träumt, noch denkt.
Habe kein Schicksal, keinen Willen;
leichter, als ich, ist nichts zu stillen.
Durchflutet von Freude oder Leid -
ich lobe die Notwendigkeit...
Dem goldgepanzerten Gletscher so fern
wie im Tale dem Waldanemonenstern -
ich lasse mich füllen, ich kann nichts tun,
als blauen, umhüllen und in mir ruhn...
Umwölbe wie meinen Kern die Welt...
Was weiß ich, ob sie Gott enthält.
Ich schlafe im Schatten meines Ich;
denn Meer und Ströme spiegeln mich.

Leo Sternberg (1876-1937)
Aus der Sammlung Im Weltgesang