Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 18. Februar 2015

Aschermittwoch früh





Aschermittwoch früh -
Glockenklänge langsam, schwer,
alt und ehrwürdig.





(Ash Wednesday morning - / bells sounding slowly, heavy, / old, with
dignity.)

Horst Ludwig



***************************************************************



Aschermittwoch

Der Tod wirft in den Mummenschanz
Den Aschenstaub — da stockt der Tanz,
Der Flitter fällt, und nackt und bloß
Steht da, wer reich, und klein, wer groß.
So wie er ist, so muß er fort
Zum Richterstuhl! Bedenk das Wort!
Die Welt wohl täuscht der Maske schein,
Such, was du scheinst, vor Gott zu sein.

Wilhelm Kreiten (1847-1902)
Aus der Sammlung Stammbuchblätter