Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 2. Februar 2014

Hellere Sonne




Hellere Sonne
über der Weite des Schnees.
Mariä Lichtmeß




(The brighter sun / above the expanse of the snow. — / Mary's Candlemass.)

Horst Ludwig






© Haiku: Horst Ludwig, Haiga: Beate Conrad



Horst Ludwig schreibt:

Ich war kürzlich erstaunt, als ich hier in den USA in einem durchaus profanen Kalender von einer Bank (kostenlos mit schönen Landschaftsfotos) den 2.Februar als "Candlemas", also als besonderen Feiertag gekennzeichnet fand.
Das Fest Mariä Lichtmeß war in früheren Zeiten ein ganz besonderes Fest: Es bedeutete nach der  Liturgieordnung damals das Ende der Weihnachtszeit. Ich erinnere mich noch deutlich an meine Kindheit in Oberschlesien, wo auf dem Weg zum festtäglichen Gottesdienst der Winter zwar noch sehr kalt war, die
Schneelandschaft aber im Licht der höhersteigenden Sonne schon besonders glänzte. Mit dem feierlichen Mariä-Lichtmeß-Hochamt fand die 40tägige Weihnachtsfestzeit ihren Abschluß. Sie war also länger als die in germanisch-heidnische Zeiten zurückreichenden Zwölf (eisigen) Nächte (vgl. "Twelve Days of Christmas"). Am Ende des Lichtmeß-Gottesdiensts wurden die mitgebrachten Kerzen gesegnet, die man dann zu Hause sorgfältig aufbewahrte und bei Unwettern oder auch am Sterbebett eines Angehörigen entzündete.
Am 3. Februar gab's dann den Blasisus-Segen, zu dem man natürlich auch hinging, und da erst war der Weihnachtsschmuck aus der Kirche entfernt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen