Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 23. Juli 2017

erstes Treffen





erstes Treffen
über uns
der Regenbogen




(first date / above of us / the rainbow)

Cezar-Florin Ciobîcă




(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************



Der Regenbogen

Wenn die Regenwolken sind verflogen,
Und die Sonne über Tränen lacht,
O dann spannt der Herr den Friedensbogen,
Der mein Herz so fest und freudig macht;
Denn er stehet überm Erdenvolke
Als Jehovas ewig treue Wacht,
Und so oft wir sehn ihn in der Wolke,
Hat der Herr an seinen Bund gedacht.

Er gedenkt der Ärmsten seiner Armen,
Deren Herzens Dichten nimmer recht,
Und er flieht mit herzlichem Erbarmen,
Was wir für ein elendes Gemächt.
Er gedenket, dass wir sind verführet,
Unter Feindeshand verkaufet auch,
Und er spähet, ob er irgend spüret
Eines Noahherzens Opferrauch.

Sei gegrüßet mir, o Bundeszeichen,
Das mit sagt: Ich bleibe, der ich bin!
Und die Erdenhügel fallen hin,
Doch der alte Gott, der ewig treue,
Der durch Gnaden führet es hinaus,
Und der nimmermehr in Zorn und Reue
Mit dem Menschen machet es gar aus.

Ich gedenke, wenn ich dich erblicke
Zwischen Erd‘ und Himmel ausgespannt:
Dieser Bogen war Jehovas Brücke,
Durch Jahrhunderte das letzte Band,
Darauf seine tausend Boten schritten,
Mit der Hoffnung Trost zu uns gesandt,
Bis auf diesem Weg in unsrer Mitten
Die Erfüllung überherrlich stand.

Wenn die Wetterwolken sind verflogen,
Und die Sonne über Tränen lacht –
Sei gegrüßet mir, o Regenbogen!
Denn es leuchtet mir in deiner Pracht,
Die in allen Farben glänzt und gleißet,
Gottes vielgestaltet‘ Wesensbild,
Der wohl heilig, stark und strenge heißet,
Aber Liebe auch und Langmut mild.


Johannes Dose (1860-1933)
Aus der Sammlung Heimatlieder. Geistliche Gedichte