Dieses Blog durchsuchen

Montag, 18. April 2016

Neue Gäste





Neue Gäste
über dem See kreist
eine Gänseschar






(New guests / circling above the lake / a gaggle of geese)

Birgit Heid




(Übersetzung: Silvia Kempen) 
***************************************************************



Die drei Gänse


Eine Fabel.

Es flogen drei Gänse wohl über's Meer,
Die Alte mit ihren Jungen.
Sie kamen ferne von Welschland her,
Es gefiel ihnen nicht in der Heimath mehr,
Wo sie früher getanzt und gesprungen.
Ihnen stand viel höher der stolze Sinn:
Was brachten so täppische Ritter,
Ihr Liebegeschnarr und Geflitter
Solch' hohen Damen wohl für Gewinn?

Hin über die mittelländische See,
Zu des Atlas Palmengeländen,
Zu König Gänserichs hohem Pallast
Gieng ihre Reise mit Sturmeshast
Hier thät ihr Flug sich enden.
Sie kamen bei Herrn von Griesemann,
Ihrem edlen lieben Verwandten,
An den sie Botschaft sandten,
Des Königs Pfortenhüter an.

O lieber Vetter, so klagten sie leis',
Wir können daheim nicht dauern.
Uns ward fürwahr die Stelle schon heiß,
Wir kehren nicht heim in den täppischen Kreis,
Es faßt uns Schrecken und Schauern.
Drum bitten wir Sie, Vetter Griesemann,
Sie sind in den Hofregionen
Ein Mann von Connexionen,
Bringen Sie uns in Königshallen an.

Ich möcht' — sprach die Alte — mein edler Cousin,
Die Charge Hofmeisterin wählen,
Und meine Blondchen aimable und fin,
Die möchten sich gern, mein goldner Cousin,
An Herren vom Hofe vermählen,
Und gieng' auch letzteres gleich nicht an,
So würd' es doch immer geschehen,
Sie als Hofdamen zu sehen,
Das Uebrige fände sich alsdann.

Nicht lange, sie standen im Königssaal
Und schwammen in lauter Entzücken:
O ihr armen Ritter in Welschland all,
O könntet ihr nur ein einzig Mal
Uns hier im Glanz erblicken!
Bald werd' ich Oberhofmeisterin sein,
Und meine Blondchen daneben
An Grafenarmen schweben,
O für euch Armen, welche Pein! —

Allein — man weiß nicht, wie es gieng,
Es wollt' so schnell nicht glücken,
Sie konnten sich nicht in Afrika's Duft,
Nicht in des Königshofes Luft
Mit allem Fleiß recht schicken.
Sie blieben aus schon lange Zeit,
Man hatte daheim sich gefunden,
Fieng an von der Qual zu gesunden,
Da kam auf einmal große Freud'.

Die Alte mit ihren Blondchen schön,
Sie kamen dahergeflogen.
Sie sagten: zu Hause wär's doch gar schön,
Sie wollten auch nie an den Hof mehr gehn,
So weit über Meereswogen.
Da war große Freude weit und breit,
Bald gieng es nach alter Weise,
Im frühern gewohnten Geleise
Und geht so fort vielleicht noch heut.

Heinrich Beitzke (1798-1867)
Aus der Sammlung Vermischte Gedichte